Vergabe des Innovationspreises 2017 der Gemeinde Rüti

Die Sieger des Innovationspreises 2017 stehen fest.

Die beiden Rütner Alexander Denzler und Raphael Strupler haben die Jury mit ihrem innovativen Projekt „Sport ohne Grenzen“ überzeugt und gewinnen den mit CHF 10‘000.00 dotierten Preis.

Jedes Jahr verleiht die Gemeinde Rüti den Innovationspreis, welcher durch das Vermächtnis eines ehemaligen Einwohners ermöglicht wurde und dazu beitragen soll, das Rütner Dorf- und Vereinsleben zu fördern und publik zu machen. Im April 2017 wurde der Innovationspreis öffentlich ausgeschrieben. Daraufhin sind acht Vorschläge bei der Gemeinderatskanzlei eingegangen.

Zugelassen sind Projekte neueren Datums, die bereits umgesetzt oder zumindest grösstenteils umgesetzt sind, nicht kommerziell oder von öffentlicher Hand finanziert werden und mehrere Rütner/innen heute und in Zukunft davon profitieren können. Als Innovation gelten Neuerungen im Sinne von umgesetzten Ideen und Erfindungen, aber auch Erneuerungen.

Die aus Vertretern von Rütner Vereinen sowie des Gemeinderates bestehende Jury hat sich intensiv mit den eingegangenen Dossiers auseinandergesetzt. Die Aufgabe war alles andere als einfach, denn die eingegangenen Vorschläge zeugen von der Innovationskraft der Rütnerinnen und Rütner bzw. der Vereine und wirken sich positiv auf das Dorfleben aus. Die Jury hat schliesslich nach längerer Diskussion die Sieger des Innovationspreises 2017 erkoren.

Das Projekt „Sport ohne Grenzen“ von Alexander Denzler und Raphael Strupler hat den mit CHF 10‘000.00 dotierten Innovationspreis 2017 gewonnen.

Das Projekt stellt eine Plattform zur Verfügung, in welcher sich die Rütner Dorfbevölkerung und Asylsuchende ungezwungen kennenlernen und gemeinsam Sport treiben können. Daraus soll sich ein stärkeres Miteinander entwickeln. Es fanden bereits diverse Sport-Nachmittage unter freiem Himmel oder in der Turnhalle sowie letztes Wochenende auch ein Fest in der Badi Rüti statt. Diese Veranstaltungen haben gezeigt, dass durch dieses Projekt und das Engagement von Alexander Denzler und Raphael Strupler Kulturen verbunden und Grenzen überwunden werden konnten. Die Gemeinde Rüti erhofft sich, dass das innovative Projekt mit dem Preisgeld bestmöglich weiterentwickelt werden kann.

Die Preisverleihung findet im Rahmen des Neujahrsapéros am Samstag, 6. Januar 2018 um 10.00 Uhr im Restaurant Löwen in Rüti statt. Sie sind alle ganz herzlich dazu eingeladen.