Erneuerungswahl Friedensrichter/in für die Amtsdauer 2021 - 2027

Wahlanordnung

Als wahlleitende Behörde hat der Gemeinderat Rüti den 1. Wahlgang für die Erneuerungswahl des Friedensrichters bzw. der Friedensrichterin für die Amtsdauer 2021 - 2027 auf den 7. März 2021 festgesetzt.

Die Durchführung dieser Wahl erfolgt nach den Vorschriften des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR), der dazugehörenden Verordnung (VPR) sowie der Gemeindeordnung Rüti (GO).

Wahlvorschläge sind dem Gemeinderat Rüti, Breitenhofstrasse 30, 8630 Rüti bis am 11. November 2020 einzureichen. Wählbar ist jede stimmberechtigte Person, die ihren politischen Wohnsitz in der Gemeinde Rüti hat. Der vorgeschlagene Kandidat bzw. die vorgeschlagene Kandidatin muss mit Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Beruf, Adresse sowie Heimatort bezeichnet werden. Zusätzlich können der Rufname, die Zugehörigkeit zu einer politischen Partei und der Hinweis ob die Kandidatin oder der Kandidat der Behörde schon bisher angehört hat, angegeben werden.

Jeder Vorschlag muss von mindestens 15 Stimmberechtigten der Gemeinde Rüti unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum und Adresse eigenhändig unterzeichnet sein. Diese können ihre Unterschrift nicht zurückziehen. Jede Person kann nur einen Wahlvorschlag unterzeichnen. Der Wahlvorschlag kann mit einer Kurzbezeichnung versehen werden.

Die eingereichten Wahlvorschläge werden nach Ablauf der 40-tägigen Frist veröffentlicht. Innert einer weiteren Frist von 7 Tagen können Wahlvorschläge geändert, zurückgezogen oder neue Wahlvorschläge eingereicht werden. Der Gemeinderat erklärt die vorgeschlagene Person in stiller Wahl als gewählt, wenn nur eine Person für den zu besetzenden Sitz zur Verfügung steht und zudem die zunächst vorgeschlagene mit der definitiv vorgeschlagenen Person übereinstimmt.

Wenn die Voraussetzungen für eine stille Wahl nicht erfüllt sind, wird eine Urnenwahl am 7. März 2021 mit einem leeren Wahlzettel und Beiblatt durchgeführt. Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am 13. Juni 2021 statt.

Wahlvorschlagsformular

Amtliche Publikation - Wahlanordnung vom 2. Oktober 2020