Gemeindepräsident nimmt politische Arbeit wieder auf

Nach einer krankheitsbedingten Pause übt der Rütner Gemeindepräsident Peter Luginbühl sein Amt wieder aus. Er kehrt nach den Sommerferien ins politische Leben zurück.

Die monatlichen Treffen «Gmeindspräsi bi de Lüütۚ» werden ab September 2021 wieder stattfinden.

Hier finden Sie die Medienmitteilung im Wortlaut.

Die Auszeit von Peter Luginbühl war durch eine Krebsdiagnose kurz vor Ende 2020 ausgelöst werden. Die Amtsgeschäfte haben seither vor allem Carmen Müller Fehlmann, 1. Vizepräsidentin des Gemeinderats, und Peter Weidinger, 2. Vizepräsident, geführt. Peter Luginbühl dankt ihnen und dem ganzen Gemeinderat für die Vertretungen, die sie «mit viel Herzblut und Engagement gemeistert haben».

Der Gemeindepräsident schaut mit «Dankbarkeit und Demut» auf eine nahezu beschwerdefreie, sehr intensive Chemo- und Bestrahlungstherapie zurück. Er kehrt nach eigenen Angaben nach den Sommerferien mit einem «energievollen, aber auch achtsamen Blick in die Zukunft ins aktive politische Leben zurück»

Peter Luginbühl dankt dem Kader der Verwaltung und allen Mitarbeitenden für ihren wichti­gen Beitrag in dieser Zeit. Ebenso richtet er ein grosses Dankeschön an die Bevölkerung: Ganz viele Rütnerinnen und Rütner haben seinen bisherigen Heilungsweg «mit unendlich vielen Zeichen unterstützt».

«Gmeindspräsi bi de Lüüt»: Die Daten bis Ende 2021

Die Bevölkerung kann ab September den Gemeindepräsidenten für Fragen, Anliegen oder einen Gedankenaustausch treffen: «Gmeindspräsi bi de Lüüt» wird immer im 3. Stock des Gemeindehauses jeweils ab 19.00 Uhr durchgeführt:

September: Donnerstag, 16.9.2021
Oktober: Mittwoch, 20.10.2021
November: Donnerstag, 25.11.2021
Dezember: Donnerstag, 16.12.2021