Medienmitteilung vom 10. Oktober 2019 - Onlinetreff in der Bibliothek Rüti ZH

Neuer Onlinetreff in der Bibliothek Rüti

Viele Menschen sind irritiert, wenn sie die Aufforderung hören oder lesen: «Näheres finden Sie unter ‘www–irgendetwas–Punkt.ch‘». Dies kommt heute fast täglich vor. Doch nicht alle Menschen haben Zugang zum Internet. Und wer ein Smartphone, ein Tablet oder einen Computer benützt, stösst immer wieder mal an Grenzen. Was tun? Abhilfe wird in Rüti der neue Onlinetreff@Blibliothek schaffen.

Heute nutzen viele Menschen ihr Handy unterwegs, hören Musik, schauen eine Fernsehserie oder lesen die neusten Nachrichten ihrer Freunde. Fast jede und jeder hat eines dieser schlauen Telefone. Doch nicht alle Menschen sind sogenannte Onliner. Es gibt und wird auch in Zukunft Menschen geben, die aus verschiedenen Gründen nicht online sind. Die keinen Zugang zum Internet haben. Gleichzeitig nimmt die Digitalisierung zu.Viele Dienstleistungen werden nur noch online angeboten. Oft verlangt eine Krankenkasse eine Auskunft auf einem Online-Formular. Menschen, die das Internet nicht nutzen, fühlen sich deswegen bisweilen ausgeschlossen und abgehängt.

Andererseits stossen Menschen mit ihrem Smartphone immer mal wieder auf eine Hürde:Jemand will eine neue App herunterladen, doch das klappt nicht. Was tun, wenn im persönlichen Umfeld niemand da ist, der oder die einen guten Tipp geben kann? Der Onlinetreff@Bibliothek wird für solche Situationen geschaffen. Die Rütner Altersbeauftragte und die Leiterin der Bibliothek der Gemeinde Rüti organisieren gemeinsam mit Pro Senectute und den beiden Landeskirchen einen Treffpunkt. Sie führen den Onlinetreff am 24. Oktober erstmals durch. Danach werden jeweils einmal im Monat an einem Donnerstagmorgen zwei Freiwillige in der Bibliothek anwesend sein. Sie beantworten Fragen und helfen bei der Benutzung von Handy und Tablet. Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Wer etwasauf dem Handy oder Tablet nicht versteht, kann in den Online-Treff kommen und das Problem schildern. Einer der beiden anwesenden Freiwilligen wird sich kostenlos um das Problem kümmern. Er wird dem Fragenden zeigen, wie er oder sie derartige Probleme künftig selber meistern kann. Auch wer einen Brief schreiben oder ausdrucken möchte, erhält im Onlinetreff Unterstützung. Im Onlinetreff@Bibliothek werden kostenlos alltägliche Fragen und Probleme mit Handy, Tablet oder PC gelöst.