Mit 100 km/h innerorts erwischt

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei Rüti sind mehrere Fahrzeuglenker massiv zu schnell gefahren. Durch einen Bereich mit signalisierter Höchstgeschwindigkeit 50 raste ein Autofahrer mit 100 km/h. Ihm nahm die Polizei den Führerausweis an Ort und Stelle ab.

Die Laser-Geschwindigkeitskontrolle durch die Polizei Rüti erfolgte am vergangenen Wochenende an der Walderstrasse in Rüti ZH. Drei Fahrzeuge wurden mit einer Geschwindigkeit von mehr als 69 km/h erfasst. Erlaubt sind dort maximal 50 km/h.


Die drei Schnellfahrer wurden an die zuständige Amtsstelle verzeigt. Der Autofahrer, der mit 100 Sachen unterwegs war, musste den Führerausweis auf der Stelle abgeben. Er wird seinen Führerausweis voraussichtlich für einige Monate beim Strassenverkehrsamt des Kantons Zürich deponieren müssen.

Die Polizei Rüti führt regelmässig Geschwindigkeitskontrollen auf dem ganzen Gemeindegebiet durch. Bei der Planung werden auch Hinweise aus der Bevölkerung berücksichtigt.