Kulturkommission

Die Kulturkommission bietet der Rütner Bevölkerung eine breite Palette von kulturellen Veranstaltungen

nächste kulturelle Leckerbissen...

Sonntag, 26. Januar 2020, Canzoni italiane "Con le ali ai piedi"

Freitag, 7. Februar 2020, Max Küng - alte und neue Kolumnen

Freitag, 6. März 2020, "Herr Müller muss weg!"

Samstag, 21. März 2020, Famiglia Dimitri - Dimitrigenerations


CANZONI ITALIANE - CON LE ALI AI PIEDI

Ein Konzert mit beschwingter italienischer Tanzmusik



Antonella Lalli (Gesang), David Bruchez (Posaune und Trompete) und Paolo d’Angelo (Akkordeon) präsentieren ihr neues Programm, ein Konzert über die italienische Lebensart.

Con le ali ai piedi ist wie eine Perlenkette, wobei jede Perle einzigartig ist. Die Stücke kommen aus der späten Renaissance, aus der romantischen Salonmusik, der Volksmusik und der Musik für Paartanz.

Die meisten Menschen lieben es, sich zur Musik zu bewegen. Das Gefühl fürs Tanzen ist uns angeboren und der Rhythmus der Musik bringt den Körper automatisch in Schwingung. Tanzen verführt die Menschen und verbindet sie miteinander.

Die Sopranistin Antonella Lalli studierte in Mailand klassischen und barocken Gesang und kam später in die Schweiz, um eine Stelle als Sopranistin im Opernchor einzunehmen. Der Akkordeonist Paolo D’Angelo ist in der Ostschweiz eine bekannte Grösse, Profimusiker und Chorleiter. Die beiden Musiker verbindet nicht nur der gemeinsame Ursprung aus den Abruzzen, sondern auch die Liebe für jede Form von italienischer Musik.

Als Duo haben Lalli und D’Angelo schon zwei erfolgreiche Programme aufgeführt: Eines mit dem Thema Italienische Filmmusik, das andere mit dem Thema Italienische Salonmusik. Ihr neues Programm ist vom Tanz inspiriert und möchte zum Tanzen anregen.

David Bruchez, Soloposaunist im Tonhalle - Orchester und Professor an der ZHdK, sorgt mit seiner Trompete und Posaune zusätzlich für Schwung und Swing.

Canzoni italiane „CON LE ALI AI PIEDI“

Amthaus Rüti
Sonntag, 26. Januar 2020 / 17 Uhr

Barbetrieb mit italienischen Spezialitäten
vor und nach dem Konzert

Eintritt: Fr. 20.-

Vorverkauf: Buchladen wörterNest Rüti buch@woerternest.ch oder Tel. 055 241 20 40

www.rueti.ch/kuko

Max Küng - Alte und neue Kolumnen

Max Küngs Kolumnen im Magazin des Tages-Anzeigers sind legendär. Sie sind für viele seit Jahren ein steter und wichtiger Begleiter im Alltag. Denn keiner kann wie er den Blick auf die alltäglichen, kleinen Dinge richten und diese zugleich aus einem überraschenden Blickwinkel heraus betrachten. Wie verhält man sich beispielsweise, wenn man in der Apotheke etwas Unangenehmes vorbringen muss und erst noch missverstanden wird? Oder wie, wenn man unter Weinkennern mit dem entsprechenden Vokabular mithalten muss?

«Jemand sagte zu mir: Lesen Sie Küng, Max Küng, den Schweizer Kolumnisten. Er sei sehr gut. Ich las ihn. Und ich sage: Er ist nicht sehr gut. Er ist ganz und gar grossartig. Lesen Sie ihn!» Axel Hacke

«Die Rettung der Dinge ist in Wahrheit eine Rettung des Publikums.Und Max Küng ist ein Meister der komischen Verzweiflung.» Jan Weiler

Max Küng wurde 1969 in Maisprach bei Basel geboren. Er absolvierte eine kaufmännische Lehre bei der UBS mit dem Ziel, einmal ein reicher Bankdirektor zu werden. Mit 25 Jahren landete er bei der Ringier in der Journalistenschule. Seit 2000 schreibt er regelmässig Kolumnen und Reportagen für ‘Das Magazin’. Max Küng lebt mit Frau und zwei Söhnen in Zürich.

Max Küng – alte und neue Kolumnen

Freitag, 7. Februar, 19.30 Uhr

Bibliothek Rüti
Eintritt: 15 Franken

Anschliessend Apéro

Reservation in der Bibliothek Rüti

bibliothek@rueti.ch
oder Tel. 055 536 15 65

www.rueti.ch/kuko


"Herr Müller muss weg!"

Eine bittere Komödie über die moderne Eltern-Lehrerin/Lehrer-Beziehung

Die Noten der Kinder sind schlecht. Aus diesem Grund hat die besorgte Elternschaft den Klassenlehrer Herrn Müller um einen Termin gebeten, um mit ihm über die schlechten Leistungen in der Klasse 5b zu sprechen. Die Eltern sind sich längst einig, wer die Schuld an der Misere trägt: Der junge Herr Müller. Er scheint den pädagogischen Anforderungen nicht gewachsen zu sein und soll daher die Klasse abgeben. Doch wie schnell Chaos und Uneinigkeit eintreten können, zeigt sich erst, als eine Notenliste gefunden wird, die den einen oder anderen Elternteil zum Überdenken seiner Handlungen zwingt.

Erhöhter Leistungsdruck, Konkurrenzkampf und Opportunismus seitens der Eltern manifestieren sich, sobald es um die schulische Laufbahn der eigenen Kinder geht. Sogleich wird das eigentliche Wohl des Kindes überschattet durch das vermeintliche Wohlwollen der Eltern und deren Vorstellung einer optimalen schulischen und beruflichen Zukunft.

«Herr Müller muss weg!» ist ein Theaterstück, das sich genau diesem Widerspruch als Thema annimmt und mit satirischen Elementen auf eine komödiantische Weise zum Besten gibt.

Regie: Anjelika Oberholzer-Smirnova
Regieassistent: Joel Iten

Es spielen: Joël Iten, Ramon Iten, Shiau Léchot, Sarah Fiedli, Rhea Careddu, Dominik Weber

ENSEMBLE SYNTHESE

"Herr Müller muss weg!"

Löwensaal Rüti
Freitag, 6. März 2020, 20 Uhr

Türöffnung und Barbetrieb ab 19 Uhr
Eintritt 20.-

Vorverkauf: Buchladen wörterNest, Rüti, Tel. 055 241 20 40

Nachtessen: Dinner für Geniesser: 18 Uhr im Restaurant Löwen

Feines Menu zum Spezialpreis von Fr. 35.-

Reservation mit Dinner im Rest. Löwen, Tel. 055 240 12 61 oder info@loewen-rueti.ch

Für die Teilnehmer am „Dinner für Geniesser“ sind Sitzplätze im Löwensaal reserviert.

Mehr Infos unter: www.rueti.ch/kuko

Eine Veranstaltung der Kulturkommission Rüti


Famiglia Dimitri
Ein burleskes und circensisches Familienprogramm

Mit Masha Dimitri, Nina Dimitri, Silvana Gargiulo und Samuel Müller

Dimitri hinterließ seiner Familie ein wunderschönes künstlerisches Erbe, das sie weitertragen und weiterentwickeln will, um die Magie und Faszination einer einzigartigen Artistenfamilie lebendig zu halten.

Die Aufführung zeigt einen Ideenreichtum und eine überbordende Spielfreude, die sich kaum überbieten lässt. Jedes Mitglied des vierköpfigen Ensembles brilliert in seiner speziellen Kunstfertigkeit.

Samuel steigt aus einer Holzkiste und entwickelt dabei eine unglaubliche Gelenkigkeit, die das Lachen im Publikum schnell in Bewunderung umschlagen lässt. Zirkusartistin Masha zaubert und zeigt anspruchsvolle Kunststücke auf dem Schlappseil. Nina begeistert als Sängerin mit ihrer vollen, warmen Stimme. Von Clownin Silvana genügt ein einziger Blick, um den Saal mit schallendem Gelächter zu füllen.

Dauer ca. 1 Stunde 30 Min. ohne Pause

Famiglia Dimitri - Dimitrigenerations

Löwensaal Rüti
Samstag, 21. März / 20 Uhr

Türöffnung: ab 19 Uhr
Eintritt: Fr. 30.-

Vorverkauf: Buchladen wörterNest, Rüti, Tel. 055 241 20 40



Weitere musikalische Leckerbissen finden Sie auf topklassikoberland oder Züri Oberland Kultur