Kulturkommission

Die Kulturkommission bietet der Rütner Bevölkerung eine breite Palette von kulturellen Veranstaltungen

nächsten kulturellen Leckerbissen...

Freitag, 26. Oktober – Freitag, 16. November 2018, Ausstellung Jeannette und Gerhard Catrina

Samstag, 27. Oktober 2018, Kulinarische Filmnacht
Gut essen, trinken und den Film „Madame Mallory und der Duft von Curry“ geniessen - AUSVERKAUFT

Donnerstag, 1. November 2018, Cinema Italiano - Luchino Visconti

Samstag, 17. November 2018, Country Night - Buddy Dee & The Ghostriders

Freitag, 23. November 2018, Lesung Ossidiana

Freitag, 14. Dezember 2018, Die Mausefalle von Agatha Christie


Ausstellung - Jeannette und Gerhard Catrina

Die Ueriker Künstler Jeannette und Gerhard Catrina stellen sich zum ersten Mal mit ihren Werken den Rütnerinnen und Rütnern vor. Es ist ihnen eine grosse Freude, ihre Arbeiten in den hellen und weiten Räumen des Gemeindehauses präsentieren zu dürfen, Jeannette Catrina als Malerin und Zeichnerin, Gerhard Catrina als Objektkünstler.

Zwei Werkgruppen hat Jeannette Catrina für diese Ausstellung neu geschaffen:

Isfahan und Na’In. Beide Werkgruppen beziehen sich auf Orte im Iran, wohin die beiden vor einem Jahr gereist sind.

Für die Werkreihe Isfahan hat sich die Künstlerin von den Strukturen der Bodenplatten auf dem Maidan-e-Imam Platz inspirieren lassen. Für deren Farben wählte sie die warmen und erdigen Töne der Gewürze und der Teppiche, welche es rund um den Platz zu bewundern und zu kaufen gibt.

In Na'In steht die älteste Moschee der Welt. Von den unzähligen Graffiti auf den Säulen der Moschee entstanden viele Fotos. Diese bilden nun die Grundlage für die Werkreihe Na'In.

Als Farbe wählte Jeannette Catrina Kobaltblau in Nuancen, denn dieses Pigment wurde zur Bemalung der Kacheln für die Moscheen verwendet.

Gerhard Catrina führt seit 30 Jahren sein Architekturbüro in Stäfa. In letzter Zeit nimmt er sich aber immer mehr Raum für das Arbeiten im Atelier.

Früher beschäftigte er sich hauptsächlich mit Draht und "zeichnete" seine dreidimensionalen leichten Objekte an die Wand.

Heute arbeitet er eher mit verschiedenen Naturmaterialien wie Nüsse, Muscheln, Baumzapfen, aber auch mit technischen Materialien wie Bahnbilletts, Doppelmeter, Rettungsfolien und vielen Anderen.

Als Architekt ist der Doppelmeter eines sein ständiger Begleiter, als Künstler aber fallen ihm dazu völlig neue spielerische Anwendungen und phantasievolle Gestaltungsmöglichkeiten ein.

Catrinas Arbeiten führen uns sanft zu einer anderen, humorvollen und tiefgründigen Sicht der Dinge.

Ausstellung - Jeannette und Gerhard Catrina
Gemeindehaus Rüti

Wann: 26. Oktober – 16. November 2018

Vernissage 26. Oktober 19.00 Uhr

Finissage 16. November 17.00 - 20.00 Uhr

Die Künstler sind jeweils am Mittwoch von 14.00 - 16.30 Uhr anwesend

ÖFFNUNGSZEITEN:
Montag 8.00 - 11.30 / 14.00 - 18.30 Uhr
Dienstag – Donnerstag 8.00 - 11.30 / 14.00 - 16.30 Uhr
Freitag 7.00 - 14.00 Uhr (durchgehend geöffnet)

Info unter: www.rueti.ch/kuko



Kulinarische Filmnacht - Gut essen, trinken und den Film „Madame Mallory und der Duft von Curry“ geniessen - AUSVERKAUFT

Eine Filmkomödie aus dem Jahr 2014. Regie führte Lasse Hallström. Der Film basiert auf dem Roman The Hundred-Foot Journey von Richard C. Morais. In den Hauptrollen spielen Om Puri, Helen Mirren, Manish Dayal, sowie Charlotte Le Bon. Der Titel des Romans, gleichzeitig der Originaltitel des Films, bedeutet Die 30-Meter-Reise und weist auf den Abstand zweier kulturell unterschiedlich geführter Restaurants hin, der im Laufe der Geschichte von den Protagonisten überwunden wird.

Helen Mirren und Om Puri geben ihr Bestes, um diesen allzu vorhersehbaren und weichgekochten Kampf der Kulturen vor dem Hintergrund der französischen Restaurantszene Würze zu geben. Der verbale Schlagabtausch zwischen Mirren und Puri machen den Film mehr als sehenswert. Eine Produktion mit Steven Spielberg.

Wann: Samstag, 27. Oktober 2018
18.00 Uhr Apéro mit Häppchen
18.30 Uhr Vorstellungsbeginn, Teil 1
19.30 Uhr Nachtessen mit Duft von Curry
20.30 Uhr Teil 2
21.30 Uhr Dessert

Wo: Sternenkeller / Restaurant Sternen
Eintritt: CHF 55.- inkl. Apéro riche, Nachtessen, Dessert, Vorführrechte
AUSVERKAUFT


Cinema Italiano
Luchino Visconti

Für einen neuen Film wird ein kleines Mädchen als Hauptdarstellerin gesucht. Hunderte von ehrgeizigen Müttern sind gekommen, um ihre Töchter in der glitzernden Welt des Films unterzubringen. Auch Maddalena, die Frau des Arbeiters Cecconi, versucht ein wenig ihr grosses Glück zu erhaschen. Das Wunder geschieht und ihre kleine Maria wird zu Probeaufnahmen eingeladen. In der italienischen Filmstadt Cinecitta wird Maddalena jedoch verspottet und muss erkennen, dass sie aus purer Selbstsucht gehandelt hat.

Bellissima ist der dritte Spielfilm von Luciano Visconti. Als Vorlage diente die Novelle von Cesare Zavattini (Fahrraddiebe), der als „Ideologe des Neorealismus“ gilt. Die unsentimentale, fast ironische Zeichnung der ehrgeizigen Maddalena vermittelt dem Zuschauer ein anrührendes Bild vom Leben in düsteren Hinterhöfen, in denen trotz Armut Stolz und Würde nicht abhanden gekommen sind.

CINEMA ITALIANO

Film von Luchino Visconti

Bibliothek Rüti

Donnerstag, 1. November 2018 / 20 Uhr

Eintritt frei

Reservation in der Bibliothek Rüti, bibliothek@rueti.ch oder Tel. 055 536 15 65

Info zum Film unter: www.rueti.ch/kuko


Country Night - Buddy Dee & The Ghostriders

Von Classic-Country über Country mit Einflüssen aus Rockabilly und bluesigem Swing bis hin zu Southern Rock begeistert Buddy Dee & The Ghostriders, Gewinner des 41. Prix Walo der Sparte Country im Jahr 2015, das Publikum mit einer gehörigen Portion Humor und Spielfreude.

1991 tauchte der Unbekannte aus dem Berner Seeland mit seiner Band auf, um mit Spielwitz und Groove die einheimische Country Szene tüchtig aufzumischen. Erste reguläre Auftritte erlaubten es dem ehemaligen Trucker bereits 1984 das Lenkrad gegen Gitarre und Mikrofon zu tauschen. Dank seinem Talent, seinem unbändigen Willen, es mit der Musik zu schaffen und harter Knochenarbeit kann Buddy heute auf eine über 30-jährige, erfolgreiche Karriere zurückschauen.

Zwei grosse Sprünge nach vorne machte Buddy mit seiner dritten, bzw. vierten CD 1995 und 1997 welche unter idealen Bedingungen in Nashville eingespielt und von keinem Geringeren als "BIG" John Brack produziert wurden. In den folgenden Jahren entwickelte sich Buddy zu einem routinierten und gefragten Entertainer, u.a. zu sehen am Fernsehen DRS, Top of Switzerland, Country Roads, Risiko sowie auf zahlreichen Lokal-Fernsehstationen. Live trat er nicht nur im Country-Mekka Schützenhaus Albisgüetli und im Hallenstadion auf, sondern er konnte sich seine Fangemeinde auch bei Auftritten in Spanien, Frankreich, Österreich, Deutschland, Polen und Afrika erweitern.

Heute zählen Buddy Dee & The Ghostriders zu den unbestrittenen Grössen der Country Szene.

Country Night

Buddy Dee & The Ghostriders

Löwensaal Rüti

Samstag, 17. November 2018 | 19.30 Uhr

Türöffnung 18.30 Uhr mit Barbetrieb

Eintritt: Fr. 25.-

Vorverkauf Papeterie Köhler, Rüti. Tel. 055 251 40 40

Nachtessen: Country Dinner: ab 17.30 Uhr im Restaurant Löwen
Feines Menu zum Spezialpreis von Fr. 30.-

Reservation für Dinner im Restaurant Löwen, Tel. 055 240 12 61 oder info@loewen-rueti.ch

Für die Teilnehmer am "Country Dinner" sind Sitzplätze im Löwensaal reserviert.


Lesung Ossidiana

Im Rahmen der Veranstaltungsserie “Zürich auf Italienisch”

Comites di Zurigo, Bibliothek Rüti-Dürnten und Kulturkommission Rüti

laden Sie ein

Gedichte von Lucilla Trapazzo, präsentiert und moderiert von Alice Malerba, Schriftstellerin. Die Veranstaltung wird auf Italienisch geführt.

Lucilla Trapazzo schreibt Gedichte in spielerischer und klassischer Sprache. Sie reflektieren lebhaft die Suche des Menschen nach dem Absoluten wie auch den Alltag des Einzelnen. Der Leser wird durch den Klang und den Rhythmus der Sprache oder durch die verborgene Bedeutung zwischen den Zeilen in ihren Bann gezogen.


Freitag, 23. November 2018 / 19.30 Uhr

Bibliothek Rüti-Dürnten, Spitalstrasse 6, 8630 Rüti ZH

Eintritt frei

Im Anschluss sind Sie herzlich zum einem Apéro eingeladen


Die Mausefalle von Agatha Christie

Molly und Giles Ralston sind aufgeregt, eröffnet das junge Ehepaar doch seine erste eigene Pension. Vier Gäste haben je ein Zimmer gebucht: der junge, etwas sonderbare Architekturstudent Christopher Wren, die strenge und altjüngferliche Mrs. Boyle, die distanzierte Miss Casewell und der pensionierte Offizier Major Metcalf. Mr. Paravicini überschlägt sich in der Nacht mit seinem Auto in einer Schneewehe und findet ebenfalls in der Pension Unterschlupf. Das Wetter verschlechtert sich weiter, bald sind die Strassen nicht mehr befahrbar und das Haus ist völlig von der Aussenwelt abgeschnitten, als im Radio von einem Mord in London berichtet wird. Unerwartet trifft ein Sergeant ein, um zu ermitteln. Und plötzlich gibt es auch in der Pension eine Leiche. Schnell ist klar: Der Mörder muss einer von ihnen sein. Jeder verdächtigt jeden. Nichts ist, wie es scheint. Und noch mehr Menschen sollen sterben …

Regie: Barbara-David Brüesch

Bühne: Damian Hitz

Es spielen: Joachim Aeschlimann, Katharina von Bock, Michael von Burg, Julka Duda, Stefan Lahr, Andreas Storm, Miriam Wagner u. a.

Der klassische Krimi im Löwensaal Rüti - spannend bis zum Schluss und meisterlich gespielt vom Theater Kanton Zürich.

Die Mausefalle
Spannung pur - Theater Kanton Zürich

von Agatha Christie

Freitag, 14. Dezember 2018

Vorstellungsbeginn 20.00 Uhr

Türöffnung und Barbetrieb ab 19.00 Uhr

Eintritt: Fr. 30.--

Tickets im Vorverkauf: Papeterie Köhler, Rüti. Tel. 055 251 40 40

Vorgängig zur Theatervorstellung besteht die Möglichkeit, ein Krimi-Dinner im Restaurant Löwen zu geniessen, Beginn 18.30 Uhr

Kosten für das Krimi-Dinner: Fr. 35.-

Anmeldung für das Krimi-Dinner direkt im Löwen, Tel. 055 240 12 61 oder info@loewen.ch

Platzzahl beschränkt.

Ein Anlass der Kulturkommission Rüti.

Weitere musikalische Leckerbissen finden Sie auf topklassikoberland oder Züri Oberland Kultur