Kläranlage

Verantwortungsvoller Umgang mit unserem Abwasser

Dienstleistungen und Aufgaben

  • Reinigung des anfallen Abwassers aus der Kanalisation unter Berücksichtigung der gesetzlichen Auflagen, der verfahrenstechnischen Möglichkeiten und den Vorgaben eines kostengünstigen Betriebs
  • Schlammbehandlung, -entwässerung, und -entsorgung
  • Einhaltung der Gewässerschutzbestimmungen
  • Überwachung, Betreuung und Unterhalt der gesamten Anlage
  • Abwasseranalysen
  • Überprüfung der Wirksamkeit einzelner Verfahrensstufen
  • Erzeugung von Strom und Wärme (Blockheizkraftwerk)
  • Unterhalt der dezentralen Pumwerke und Sonderbauwerke
  • Führungen

Kurzer Überblick über die Anlage

Die Gemeinde Rüti betreibt im Gruebensteg eine Abwasserreinigungsanlage (ARA) für rund 14‘500 Einwohnerinnen und Einwohner (ca. 16‘750 Einwohnergleichwerte (EW) inkl. Industrie und Gewerbe). Beteiligt sind die Gemeinden Dürnten, mit dem Dorfteil Tann (2‘650 EW) und Bubikon, Gebiet Kämmoos-Egelsee (350 EW).

Bei Regenwetter kann der ARA bis zu 250 l/sek Abwasser zugeleitet werden. Grössere Mengen werden in Regenbecken zurückgehalten und später der ARA zugeführt. Nach der 3-stufigen, d.h. mechanisch-biologische-chemische Reinigung wird das Abwasser in die Jona abgeleitet. Jährlich werden rund 11‘500 m3 Faulschlamm entwässert und der Verbrennung zugeführt. Das anfallende Faulgas wird in einem Blockheizkraftwerk verarbeitet und die gewonnene elektrische Energie von jährlich ca. 250‘000 kWh ins Netz der Gemeindwerke Rüti gespiesen. Die Abwärme wird für die Heizung der Faulräume und des Anlagebetriebes benötigt.

Die ARA wurde in den Jahren 1989 bis 1994 erweitert und bis heute den neuen Vorschriften angepasst. Auch in Zukunft werden laufend Anpassungen und Erneuerungen auf Grund von neuen Erkenntnissen notwendig sein. Die aktuelle Planung geht bis in Jahr 2020 und rechnet dabei mit einer Belastung von bis zu 20‘000 EW.

Wichtige Unterlagen und Links

Dokumente

Links

Abwassergebühren

Der Gemeinderat hat mit Beschluss Nr. 179 vom 5. November 2013 die Kanalisations-Benützungsgebühren gestützt auf Ziffer 21 der Siedlungsentwässerungsverordnung (SEVO) der Gemeinde Rüti vom 10. Dezember 2012, per 1. Januar 2014 neu festgesetzt:

  • Grundgebühr: Fr. 120.00 pro Haushalt oder Betrieb
  • Mengengebühr: Fr. 1.75 pro m3 Frischwasserbezug.